Nostitz - Ortsteil der Stadt Weißenberg

Nostitz

Nostitz - Ortsteil der Stadt Weißenberg

Nostitz befindet sich mit seinen ehemaligen Ortsteilen Grube und Spittel südlich von Weißenberg und hat knapp 300 Einwohner. Kleinere Betriebe prägen das landwirtschaftliche, beschauliche Dorfbild. Die herrliche Landschaft rund um Nostitz lädt zum Spazieren und Wandern an der frischen Luft ein.

Doch auch in Nostitz selbst gibt es allerhand Sehenswertes, zum Beispiel die neu sanierte evangelisch-lutherische Dorfkirche und die in unmittelbarer Nähe der Kirche befindliche Schlossruine.

Unweit der Schlossruine kann der Besucher das ehemalige Rittergut zu Nostitz mit Pferdestall besichtigen. Der nach 1813 erbaute Pferdestall ist mit seinen auf Granitsäulen ruhenden Kreuz- und Tonnengewölben ein architektonisches Merkmal der Region.

Nostitz - Ortsteil der Stadt Weißenberg

Der Heimatverein Nostitz e. V. hat sich genau diesen Pferdestall auf die Fahnen geschrieben und rekonstruierte diesen unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten mit viel Hingabe und persönlichem Einsatz. Mittlerweile ist aus dem ehemaligen Pferdestall ein kulturelles Zentrum mit Mehrzwecksaal, Vereinsräumen und Dauerausstellung entstanden.

Schnellkontakt

Stadtverwaltung Weißenberg
August-Bebel-Platz 1
02627 Weißenberg
Telefon: 035876 44 00
Telefax: 035876 440 27

Sprech- & Öffnungszeiten

Montag09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Mittwochgeschlossen
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Freitag09:00 - 12:00 Uhr